Spielbericht

Punktspiel am 18.03.2007 um 10.00 Uhr
SC Siemensstadt – Westend 01
Ergebnis: 4:4

Mit der letzten Notelf, ohne Auswechselspieler und dem verletzten Dirk im Tor mussten wir dieses Heimspiel bestreiten. So trudelte der elfte Mann auch erst gut 20 Minuten vor Anpfiff auf der Anlage ein.
Dennoch begannen wir konzentriert und spielten ansehnlichen Fußball. Wir ließen die Gäste nicht ins Spiel kommen, störten früh und spielten selbst flüssig nach vorne. Folgerichtig fiel das 1:0 durch Chris nach schöner Vorarbeit durch Slimo. Wenig später klingelte es wieder im gegnerischen Netz. Diesmal war es Polli, der den schön vorgetragenen Angriff abschloss. Eine verdiente Führung, da wir den Gegner komplett im Griff hatten. Eine Minute vor der Halbzeit konnte Westend jedoch doch verkürzen. Ein Sonntagsschuss aus über 20 Metern in den Winkel brachte die Gäste wieder heran. Zugegebenermaßen ein traumhaftes Tor. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.
Was dann passierte ist eigentlich kaum zu begreifen. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff nutzte ein Gästestürmer ein Abstimmungsproblem in der Abwehr zum glücklichen Ausgleich. Wir spielten weiter nach vorne, hatten gute Möglichkeiten, doch das nächste Tor schoss wieder der Gast. Ein schlau gespielter Konter wurde sicher abgeschlossen. Nach weiteren Torchancen unsererseits stand es dann plötzlich sogar 2:4. Nach einer Abseitsstellung bekamen wir einen Freistoß zugesprochen, den wir überhastet einem Gegner zuschoben, der den Ball aus knapp 40 Metern an dem herausgerückten Dirk vorbei einnetzte. Einem Chancenverhältnis schon zu diesem Zeitpunkt von vielleicht 15 zu 5 stand ein 2:4 nach Toren gegenüber. Unfassbar. Doch wir zeigten Moral und spielten weiter nach vorne, doch was sich vor dem Tor abspielte war unfassbar. Chris, Oli, Polli und Lars hatten zusammen einige 1000%er. Nachdem wir in der 85. Minute sogar einen Elfmeter verschossen, schien die Niederlage besiegelt. Doch auch nach diesem Fehlschuss gaben wir nicht auf und kamen in den letzten Minuten durch Polli und Sven doch noch zum Ausgleich.

Fazit:
Wer in der 86. Minute mit 2:4 hinten liegt und doch noch einen Punkt holt, darf nicht unzufrieden sein, sondern sollte stolz auf seine Moral und seinen Teamgeist sein. Dennoch darf es bei der Hülle an Großchancen niemals zu diesem Zwischenstand kommen. Die mangelhafte Chancenverwertung zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison und kostet Punkt um Punkt. Fußballerisch sieht es teilweise wieder richtig stark aus. Doch was im Fußball nun mal zählt sind: Tore!!!


zurück zu SpielberichteHomeE-Mailvor zu BSV Al Dersimspor