Spielbericht 

Punktspiel am 26.11.2006 um 12.30 Uhr

Hertha BSC – SC Siemensstadt
Ergebnis: 5:3

Nach der Niederlage in der Vorwoche gegen Süden stand heute das nächste Spitzenspiel an. Das Motto war klar: Verlieren verboten, um den Anschluss an Hertha nicht zu groß werden zu lassen.

Doch wieder begann unser Spiel sehr lethargisch. Wenig Laufbereitschaft und schwache Zweikampfführung prägten unser Spiel. Dies rächte sich auch schnell als Hertha mit ihren ersten beiden Torschüssen gleich mit 2:0 in Führung ging. Nach dem frühen Rückstand wachten wir auf und waren nun die bessere Mannschaft. Wir zeigten einige schöne Kombinationen, konnten durch Oli verkürzen und kurze Zeit später durch Polli sogar ausgleichen. Beide Tore wurden von Chris schön vorbereitet. Nach dem Ausgleich hatten wir noch die Riesenchance zur Führung, doch ein Hertha-Spieler konnte sich gerade noch in den Schuss werfen und klärte so für den bereits geschlagenen Torwart. Doch danach verflachte unser Spiel wieder. Es gelang uns nicht mehr viel. Einen dieser Fehler im Spielaufbau nutze Hertha schließlich und traf zum 3:2. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Auch nach dem Wechsel konnten wir nicht das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben. Eine enorm hohe Fehlpassquote machte ein Spiel nach vorne unmöglich. Anders der Tabellenführer. Sie verteidigten geschickt, liefen viel und erspielten sich mehrere Chancen, von denen sie auch zwei nutzen und somit mit 5:2 in Führung gingen. Unser letzter Treffer durch Pierre war nur noch Ergebniskosmetik.

Fazit:

Unser Glückwunsch geht an die Mannschaft von Hertha BSC, die das Spiel völlig verdient gewonnen hat, und sogar noch höher hätte gewinnen können. Wir hatten im ganzen Spiel eine gute Phase und zwar die zehn Minuten vom 0:2 bis zum 2:2. Ansonsten präsentierten wir uns erschreckend schwach. Wir haben nun beide Spitzenspiel und somit auch den Anschluss an die Tabellenspitze verloren. Wie es mit uns nun weitergeht werden die nächsten Spiele zeigen, aber mit den Leistungen der letzten Wochen hat man an der Tabellenspitze auch definitiv nichts zu suchen.

Positiv zu erwähnen ist noch, dass es über die gesamten 90 Minuten ein sehr fair geführtes Spiel von beiden Seiten war.


zurück zu Alemania WackerHomeE-Mailvor zu Süden 09