Spielbericht


SCS III - Berolina Stralau

Ergebnis = 8 : 0

Nach den unglaublichen Vorfällen ( Niederlagen, fragwürdige Sperre, Verletzungen, miese Trainingsbeteiligung )in den letzten Wochen kam auch noch Berolina Stralau zu uns. Die Erinnerungen an die Hinrunde waren noch sehr präsent.
Auf einem schneebedeckten aber durchaus zu bespielenden Boden übernahmen wir mit dem Anpfiff die Regie in dieser Partie. Zu der spielerischen Überlegenheit im Mittelfeld gesellte sich auch widergewonnene Zweikampfstärke und einen vor lauter Spiellust und Spielfreude überschäumenden Fabi.Er bediente die Stürmer mit klugen Pässen und suchte auch vermehrt den eigenen Abschluss.Darüber hinaus war auch Matze über links sehr stark.Polli hat anscheinend seinen Torriecher wiedergefunden. Alles in einem geht der Sieg gegen eine sehr unmotivierte aber auch in sich verstrittene Mannschaft aus Stralau auch in dieser Höhe in Ordnung. Aufgrund der gezeigten Verfassung in den letzten Wochen war dies sicherlich nicht zu erwarten. Wir sollten jedoch nicht Glauben, dass nun alles wieder Gut ist. Nach den vergangenen Wochen sind noch einige Wunden zu lecken.Die Begegnung macht jedoch wieder etwas Mut. Am Donnerstag sollten alle, die noch in dieser Saison etwas Reißen wollen, unabhängig von den Witterungsbedingungen zum Training kommen. Auch wenn wir am Samstag wahrscheinlich nicht spielen werden ( die Wettervorhersagen sind nicht berauschend ),sollte dieses kleine Hoffnungsflämmchen nicht gleich wieder erlöschen.

Im Übrigen bleibt das Ergebnis bezüglich der obskuren Vorgänge beim Verband noch abzuwarten. Vielleicht meint es die Gerechtigkeit ja gut mit uns.


zurück zu SchönebergHomeE-Mailvor zu Süden 09