Spielbericht Stern 1900 - SCS III


20.11.2005
14.00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Ergebnis: 0:1

Nach dem unrühmlichen Remis gegen NSF, der Pokalpleite bei Victoria 89 und den verbalen Auseinandersetzungen mit unseren Gegnern auf der Homepage war es nun an der Zeit, wieder Taten in Form von Leistung auf dem Platz sprechen zu lassen. Die Vorzeichen vor dem Spiel waren jedoch alles andere als Optimal. Polli und Lars fielen grippegeschwächt aus. Das sollte uns jedoch nicht daran hindern, ein ordentliches Spiel zu absolvieren.

 

Zunächst war es jedoch Stern 1900, die am Anfang gefälliger, frischer und kämpferischer

wirkten ohne jedoch ernsthaft das Tor von Sibbe zu gefährden. Nach etwa 20 Minuten kamen wir besser ins Spiel und es entwickelte sich ein zunehmenst interessantes und auch phasenweise rasantes Fußballspiel. Beide Mannschaften schenkten sich keinen Meter Freiraum. Dennoch waren wir in der Lage, endlich auch mal wieder unsere spielerischen Qualitäten auszuspielen. Angetrieben von einem lautstarken und sehr einsatzfreudigen Dirk als Libero ( wann hat es letztmalig ein Spiel gegeben, in dem Dirk mehrmals Bodenkontakt hatte, weil er in letzter Sekunde den Ball vor seinem Gegenspieler sicherte ) ließen wir den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen und konnten durch schöne Doppelpässe die massive Abwehrreihe des Gastgebers etwas in Verlegenheit bringen. Stern 1900 strahlte jedoch in jeder Phase der ersten Halbzeit durch seinen extrem schnellen und wendigen Stürmer Gefahr aus.

 

Bis auf die unschöne Szene in der 35. Minute und der darauffolgenden Hetzjagt auf The Wall wurde die erste Halbzeit von beiden Seiten sehr fair geführt.

 

In der zweiten Halbzeit schafften wir es den Schwung aus den letzten 25. Minuten der ersten Halbzeit mitzunehmen und setzten den Gegner mehr und mehr unter Druck. Folgerichtig das 1:0 durch Olli nach wundervoller Vorarbeit durch Slimo, Fabi und Micha. Stern 1900 meinte zwar Olli im Abseits gesehen zu haben. Dies ist jedoch klar zu verneinen, da Olli bei der Ballabgabe von Micha hinter dem Ball stand (Anm. von Oli: Ich stand 2 Meter vor Micha, aber 2 Spieler von Stern mussten sich vor Erschöpfung an den Eckfahnen abstützen und haben dabei das Abseits aufgehoben!).

 

Nach dem Führungstreffer diktierten wir das Spiel und erspielten uns einige Chancen, die jedoch leichtfertig vergeben wurden.

 

Am Ende gewannen wir das Spiel unterm Strich verdient mit 1:0 und haben auf die vergangenen Spiele und die verbalen Attacken die passende Antwort geliefert.

 

Stern 1900 ist an dieser Stelle ein Kompliment auszusprechen. Sie besitzen eine sehr starke Mannschaft, die äußerst unangenehm, weil sehr kampfstark und einsatzfreudig auftritt. Das Spiel wurde insgesamt sehr fair von beiden Mannschaften geführt, was nicht zuletzt auch an Stern 1900 lag. Sie haben anscheinend ( bis auf leider eine Ausnahme ( 4 ) aus der Vergangenheit gelernt.

 

Ein großes Lob an Lutz, der kurzfristig als Schiri einsprang und seine Sache mit Bravour meisterte.

 

Fazit : 

Unsere große Klappe hat bei allen Gegnern zu wenig Sympathie geführt, was auch an dem Eintrag von Hertha 03 auf ihrer Homepage zu sehen ist, die sich über unser Ausscheiden aus dem Pokal köstlich amüsieren. Wenn wir wieder in der Lage sind, unsere Gegner auf dem Platz mit spielerischen Mitteln zur Verzweiflung zu bringen, können wir am Ende der Saison mit dem einen oder anderen Kalauer des Gegners leben und auch darüber schmunzeln. Denn schließlich ist es auch ein Verdienst, wenn sich andere Mannschaften über uns Gedanken machen und als Saisonhöhepunkt die Spiele gegen SCS III ausgeben.

 

Wenn wir aber keine Leistung abliefern und nur über unsere Arroganz und Überheblichkeit diskutiert wird, wirft das kein gutes Licht auf uns.

 

Wir haben am Sonntag gezeigt, dass wir in wichtigen Spielen präsent sind und auch guten Fußball spielen können. Das gibt uns Selbstbewusstsein, Kraft und Motivation für die nächsten Spiele.

 

T.B.


zurück zu Hansa 07HomeE-Mailvor zu Pokal - Viktoria 89