Spielbericht BFC Alemannia 90 Wacker- SCS III


11.09.2005
10.30 Uhr
Meisterschaftsspiel
Ergebnis: 1:3

Schon im Vorfeld des Spiels war uns klar, dass wir auf einen motivierten und technisch versierten Gegner treffen.

 

Die ersten 30 Minuten zeigten auch deutlich auf, dass Alemannia 90 Wacker nicht gewillt war, die drei Punkte ohne weiteres abzugeben. Wir waren anfangs nicht in der Lage, den Gegner gefährlich unter Druck zu setzen und Torchancen zu erspielen. Vielmehr war es Alemannia 90 Wacker, die mehrere Weitschussmöglichkeiten besaßen, die jedoch für den erneut gut aufgelegten Sibbe im Tor keine Probleme darstellten. Über Kampf und Einsatzwillen kauften wir dem Gegner nach und nach den Schneid ab und schafften somit ein Übergewicht im Mittelfeld.

 

Und dann kam der Auftritt des alten Mannes :

 

Nach einem gewonnenen Zweikampf gelang der Ball zu Lars. Nach dem er drei Spieler des Gegners im Mittelfeld zu Statisten degradierte, näherte er sich mit Höchstgeschwindigkeit dem Strafraum von Alemannia 90 Wacker. Die Figuren 4,5 und 6 spielte er schwindelig ( Verdacht auf Schleudertrauma beim Gegner ), drehte danach noch seinen traditionellen Lampert-Walzer, ehe er eine 200 Granate über die Hände des Torwarts im Netz versenkte.

 

Danach war es Polli vergönnt, durch zwei schöne Standards sein Torkonto zu erhöhen ( nicht unerwähnt soll bleiben, dass bei seinem ersten Tor Thomas extra seinen Kopf einzog und beim zweiten Tor von Polli sein kongenialer Sturmpartner Olli absichtlich über den Ball drosch ). Beide Tore legte im übrigen Slimo vor, der,

 

wie im Spiel gegen LBC, wieder ohne Torerfolg blieb.

 

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel so vor sich hin, so dass unterm Strich ein verdienter Sieg für den SCS zu Buche steht.

 

Fazit :

 

Spiele wie gegen Hertha 03 oder Alemannia 90 Wacker gewinnt man in erster Linie nicht über schuppa, schuppa und trullala Fussball sondern über Einsatz und Kampf. Das haben wir in beiden Spielen hervorragend umgesetzt. In den nächsten Wochen stehen vermeintlich leichte Gegner auf der Agenda. Wie wir jedoch alle wissen, wird nur die Mannschaft Staffelsieger, die gerade in solchen Spielen hochkonzentriert und mit einem absoluten Siegeswillen zu werke geht.

 

P.S. Unsere Auswechselbank am Sonntag würde jede Mannschaft im unteren Herrenbereich mit Kusshand nehmen.


zurück zu Süden 09HomeE-Mailvor zu Lichtenrader BC