Spielbericht Süden 09 – SC Siemensstadt
17.05.2006
18.00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Ergebnis: 2:4

Die Ausgangssituation war klar. Mit einem Sieg gegen Süden 09 könnte uns niemand mehr den Staffelsieg nehmen. Dementsprechend motiviert wollten wir auch zu Werke gehen.

Von Beginn an zeichnete sich ein kampfbetontes Spiel ab. Die Zweikämpfe wurden auf beiden Seiten verbissen geführt, für schönen Kombinationsfussball blieb für beide Mannschaften wenig Raum. In den ersten 20 Minuten zeichnete sich ein kleines Übergewicht zu Gunsten von Süden 09 ab. So verbuchte der Gegner in der 18 Minute auch die erste große Torchance, wobei der Treffer wegen Abseits keine Anerkennung fand. Es folgten starke 15 Minuten von uns, in denen wir den Gegner laufen ließen und einige gute Angriffe starteten. Nach einem schönen Pass von Dirk auf Polli konnte dieser seinen Gegenspieler abschütteln und auf den einschussbereiten Oli flanken. Das 1:0 war die Folge. Süden 09 ließ sich jedoch trotz des Gegentores nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter agressiv, aber fair nach vorne. In der 35 Minute folgte dann der Auftritt von Dirk. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld schnappte sich Dirk den Ball, ließ zwei Gegenspieler ins Leere laufen und schloss aus etwa 12 Metern erfolgreich ab. Was dann folgte war eine fürchterliche Entgleisung des Liberos von Süden 09. ER SPUCKTE DIRK AN. Anstatt die sportliche Leistung von Dirk zu akzeptieren und es beim nächsten Mal besser zu machen, fing dieses Individuum an zu pöbeln und zu rotzen.

Mit einer etwas glücklichen 2:0 Führung verabschiedeten wir uns in die Pause.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich die spielerische Klasse vom SCS. Unbändiger Zweikampfwille, herrliche Kombinationen und spielerische Highlights waren nun zu sehen. Allein die Tore blieben aus. Die schoss indes Süden 09. Der ansonsten bei The Wall gut aufgehobene Stürmer Nr.7 versetzte zwei Spieler ( The Wall war nicht beteiligt ) und drosch den Ball unhaltbar für Sibbe ins Tor. Etwas geschockt von diesem in dieser Phase überraschenden Gegentreffer schlug es erneut bei uns ein und es stand auf einmal 2:2 unentschieden. Der Staffelsieg rückte wieder etwas weiter weg von uns.

Nach gut 5 Minuten fingen wir uns wieder und erzielten nach einem sehenswerten Solo vom alten Mann Lars den vielumjubelten 3:2 Führungstreffer. Das Tor setzte nochmals Kräfte bei uns frei. Einige schöne Spielzüge wurden den zahlreichen Zuschauern geboten, die jedoch ungenützt blieben. So war es Fabi, vergönnt, der im zweiten Versuch den Keeper überwandt und den 4:2 Endstand markierte.

Fazit :

Es war ein tolles, zum Teil temporeiches und von zahlreichen Zweikämpfen geprägtes Fußballspiel. Wie bereits im Hinspiel zeigte Süden 09, dass sie zurecht oben mitspielen. Sie besitzen einige herausragende Spieler., leider aber auch diesen nicht zu ertragenden Libero. Nach einem bösen Foul an Dirk, dass im übrigen mit einer dunkelgelben Karte bestraft wurde, besaß er auch noch die Frechheit, den am Boden liegenden Spieler anzuschreien und zu beleidigen.

Eigentlich war es in der Vergangenheit Usus, dass in diesem Forum keine Kritik an einzelnen Spielern der eigenen aber auch der gegnerischen Mannschaft geübt wird. Dass jedoch eine Mannschaft durch ein derartiges Fehlverhalten eines einzigen Spielers, der im übrigen auch Kapitän seiner Mannschaft ist, in Misskritik gerät, ist bedenkenswert. Das wirklich schlimme an der Sache ist jedoch die Tatsache, dass dieser Spieler schon in der Vergangenheit bereits durch zahlreiche Aussetzer negativ aufgefallen ist. Da er anscheinend über keinerlei fußballerische Fähigkeiten verfügt, dies ist anhand der Gegentreffer in der Saison wohl unstreitig, versucht er über noch nie dagewesene Entgleisungen auf sich aufmerksam zu machen. Nach dem Spiel hielt er es auch nicht für notwendig, sich bei Dirk zu entschuldigen.

Wir haben unser erstes großes Ziel, Staffelsieg, erreicht. In Anbetracht der letzten Saison kann die Leistung der gesamten Mannschaft als Großartig bezeichnet werden. Sowohl sportlich, sicherlich nicht in der gewünschten Kontinuität, aber zumindest in den wichtigen Spielen, als auch im zwischenmenschlichen Bereich haben wir uns als Einheit gefunden und präsentiert.

In den nächsten Spielen und Trainingseinheiten müssen wir noch mal eine Schippe drauflegen um unser übergeordnetes Ziel, Meisterschaft, zu erringen.


zurück zu Stern 1900HomeE-Mailvor zu Hertha 03