Spielbericht SCS III – Berolina Mitte
07.08.2005
11.00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Ergebnis: 6:0

Das Unternehmen Meisterschaft hat für die 3.Herren des SCS begonnen.An alter
Wirkungsstätte auf neuem Untergrund und mit einer gehörigen Portion
Motivation wollten wir das Spiel gegen Berolina Mitte bestreiten.

Die Devise lautete, den Gegner von Anfang an unter Druck zu setzen, um dann
die folgerichtigen Ballverluste in Torchancen bzw. Torerfolge umzumünzen.

Dies gelang uns auch in den ersten 35 Minuten ganz hervorragend.Berolina
Mitte schaffte es kaum sich zu entfalten und gefährlich vor unserem Tor
aufzutauchen.Wir verstanden es durch variables Positionsspiel ( Christian
the Lucio Wenzel ) und viel Laufbereitschaft immer eine Anspielstation zu
finden, um dann über die gefährlichen und schnellen Außenspieler den Ball
vor das Tor des Gegners zu bringen.Folgerichtig und auch hochverdient das
1:0 nach einer Ecke durch Sven.Ebenfalls nach einer Standardsituation
erzielten wir das 2:0 durch El Polli.Die letzten 10 Minuten der ersten
Halbzeit waren geprägt von wildem Durcheinander und unnötigen Ballverlusten.

In der zweiten Halbzeit knüpften wir an die starke Vorstellung der ersten 35
Minuten an und boten den wenigen Zuschauern sehr sehenswerte
Angriffskombinationen, wobei der schönste Angriff durch den ansonsten sehr
guten Schiedsrichter keine Anerkennung fand ( El Polli soll seinen
Gegenspieler weggeschubst haben ).

Die Tore in der zweiten Halbzeit schossen 2x Olli ,Slimo und Sven.
(Anmerkung des Webmaster: Halbzeitstand 3:0)

Insgesamt können wir mit dem Auftakt sehr zufrieden sein.Sicherlich machte
es uns der Gegner auch nicht besonders schwer.Phasenweise blizten jedoch
unsere alten Stärken wieder auf. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Im
Training am Donnerstag sollten wir wieder einen Schritt nach vorne
machen,denn am Sonntag wartet sicherlich mit Hertha 03 ein Gegner auf uns,
der uns das Leben nicht so einfach machen wird.

P.S. Die zwei Paraden von unserem Keeper Sibbe solllen selbstverständlich
nicht unerwähnt bleiben.Der Tanz mit dem Pfosten war toll anzusehen.

T.B.




zurück zu Hertha 03HomeE-Mailvor zu Training